Wohn-Pflege-Gemeinschaften für Menschen ohne familiäre Unterstützung

Eine Wohn-Pflege-Gemeinschaft nach dem SUN-Konzept ist eine selbstverantwortete und ambulant betreute Wohn- und Pflege-Form für Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf, die weder Angehörige noch ein soziales Umfeld haben, das sich um sie kümmern kann. Sie haben meistens eine/n rechtliche/n Betreuer*in.

Die erste SUN-WPG für Menschen mit Demenz und Pflegebedarf startet im Juli 2020 in Hamburg/ St. Georg.

Selbstbestimmt

Die pflegebedürftigen Menschen in einer SUN-WPG wohnen zusammen und vor allem selbstbestimmt.

Ihre gesetzlichen Vertreter kümmern sich um alle rechtlichen Dinge. Als Gruppe treffen sie alle gemeinschaftlichen Entscheidungen – und zwar autonom.

Unterstützt

Rund um die Uhr sorgt ein Team von Pflegekräften für den Wohnalltag und die Pflege der Betroffenen.

Um organisatorische Aufgaben kümmert sich eine WG-Verwalter*in und vertritt alltäglich die Interessen der WG‑Mieter und ihrer Betreuer

Nachbarschaftlich

Die ehrenamtlichen SUN-Paten sind wie Freunde aus der Nachbarschaft:
Sie kommen zum Singen, Lachen und Essen, zum Spielen und Spazierengehen.

Sie unterstützen auch die Unabhängigkeit der Gemeinschaft und kümmern sich mit allen Beteiligten um das Wohlergehen der Menschen in der SUN-WPG.

Wir eröffnen im Juli 2020 in St. Georg, einem lebendigen Quartier im Zentrum von Hamburg, die erste SUN-WPG in Deutschland – mit tatkräftiger Unterstützung aller Beteiligten

weiterlesen

Standort für unser innovatives Pilot-Projekt sind die Gebäude der 125 Jahre alten Heerlein- und Zindler-Stiftung, die barrierefrei umgebaut sind

weiterlesen

Bild des Heerlein- und Zindler-Stifts

Die letzten Neuigkeiten aus dem SUN-Projekt:

28.04.2020
Während sich draußen der Frühling ausdehnt, halten wir im wahrsten…
25.03.2020
Auch die SUN-WPG bleibt natürlich nicht unbeeinflusst von der Corona-Krise:…
07.02.2020
Die Verschiebung unseres Eröffnungstermins auf Mitte Mai 2020 hat durchaus…

Hier geht’s zum Kalender mit Terminen


Schnell informieren?  Dann lesen Sie jeweils die   Infoboxen